E enjte, 06.08.2020, 05:41 PM (GMT+1)

Aktualitet » Njoftime

Ftesë për takimin me Kadarenë në Köln, 15.06.13

E enjte, 13.06.2013, 07:33 PM


SEITE 1

Der Totalitarismus ist vorbei, die Wunden bleiben: Nicht alle haben sich innerlich befreit. Das weiss Ismail Kadare. Er ist einer der Grossen der Weltliteratur, Kandidat für den Nobelpreis. Und kommt aus einem kleinen Land: Albanien. Dort herrschte bis in die 80er Jahre Totalitarismus pur, eine der brutalsten Diktaturen Europas. Ismail Kadare hat unter diesen Umständen Meisterwerke wie «Der General der toten Armee» oder «Chronik in Stein» geschrieben. Ein Dissident war er nicht - sondern ein Schriftsteller, der sich in den Dienst seines Werks stellte, der seine Literatur nicht beschädigen lassen wollte - und sei es um den Preis der allernötigsten und manchmal auch schlauen Zugeständnisse an das erbarmungslose Regime: um zu überleben; um zu schreiben. Ein Umstand, der den Autor von Weltrang auch zu einem vielfach attackierten Autor von Weltrang macht.

Sternstunde Philosophie: Ismail Kadare über Albtraum und Poesie - Gespräch mit Roger de Weck. SRF (25.03.2009)

Datum: 15.06.2013 Urzeit: 19.00-22.00

Veranstaltungsort: Radisson Blue Hotel Köln | Saal:Concilium I+II Messe Kreisel 3, 50679 Köln

U.A.w.g. Mob.: (+49) 173 5 46 11 71 | E-Mail: alb-gemeinschaft@gmx.de

SEITE 2

Sehr geehrter Herr Dardani,

die Albanische Gesellschaft für Kultur und Integration e.V. lädt sie zusammen mit dem Spitzensportler Luan Krasniqi zu einem literarischen Abend, Lesung und Diskussion mit dem albanischen Schriftsteller Ismail Kadare ein.

Wir werden Auszüge aus den letzten Veröffentlichungen Kaderes  „Zwietracht“, „Befreiung Serbiens vom Kosovo“,  „Über das Verbrechen auf dem Balkan“ und aus seinen aktuellem Erzählband hören.

Bundesminister a.D. Christian Schwarz-Schilling, der seit über 20 Jahren in Südosteuropa als Mediator tätig und den Menschen dort verbunden ist, wird uns in den Abend einführen und mit Botschafter a.D. Dr. Vilson Mirdita und Brigadegeneral Sander Lleshi über die aktuelle Bedeutung Kadares für Albanien und die Aussöhnung der Völker in Südosteuropa sprechen.

Ich freue mich mit Ihnen auf diesen Abend!

Xhevat Ukshini

1. Vorsitzender der Albanischen Gesellschaft

für Kultur und Integration e.V.

ISAMAIL KADARE wurde 1936 in Gjirokastra, Albanien, geboren. Seit Kadare 1964 mit dem seither mehrfach verfilmten "Der General der toten Armee" bekannt wurde, setzte sich der Autor literarisch mit seiner Heimat auseinander. Etwa in "Der zerrissene April", "Die Brücke mit den drei Bögen" oder "Spiritus". Vor dem komplexen Hintergrund der Vielvölkerstaaten auf dem Balkan hat sich Kadare immer wieder auch als Theoretiker zu Wort gemeldet. 2006 veröffentlichte der - selbst konfessionslose - Schriftsteller einen Essay über die kulturelle Identität der Albaner und erntete teils scharfe Reaktionen auf seine These, wonach Albanien als eine auf christlichen Traditionen basierende westliche Nation zu verstehen sei.“

Süddeutsche Zeitung (11.10.2012), Anwärter auf den Literaturnobelpreis Ismail Kadare

DR. CHRISTIAN SCHWARZ-SCHILLING war von 1982 bis 1992 Bundesminister für Post und Telekommunikation und 2006 bis 2007 Hoher Repräsentant für Bosnien und Herzegowina und damit verantwortlich für die Überwachung des Friedensabkommens von Dayton. Schwarz-Schilling setzte und setzt sich bis heute für Bürgerkriegsflüchtlinge aus den Jugoslawien-Nachfolgestaaten ein. Er engagiert sich stark für die Versöhnung der verfeindeten Völker auf dem Balkan

DR. VILSON MIRDITA war erster Botschafter der Republik Kosovo in Deutschland (2009-2012) und ist in Forschung und Lehre an Universität Stuttgart-Hohenheim tätig, wo er bereits 200? promoviert hatte.

BRIGADEGENERAL SANDER LLESHI ist Vice-Stabschef der Streitkräfte der Republik Albanien und war Militärattaché an der Botschaft Albaniens in Berlin. Er absolvierte u.a. Generalstabslehrgänge an der Führungsakademie die Bundeswehr in Hamburg und studierte an der United States Naval Academy in Anapolis.



(Vota: 1)

Komentoni
Komenti:


Gallery

Pëllumb Gorica: Magjia e bukurive të nëntokës sulovare
Fotaq Andrea: Një vështrim, një lot, një trishtim – o Zot sa pikëllim!
Pëllumb Gorica: Grimca kënaqësie në Liqenin e Komanit
Shkolla Shqipe “Alba Life” festoi 7 Marsin në Bronx
Kozeta Zylo: Manhattani ndizet flakë për Çamërinë Martire nga Rrënjët Shqiptare dhe Diaspora